Playlist: Neverwinter Nights - Taverns
Loading the player...
Playlist: Mechwarrior 5
Loading the player...


Rainer Schumann

Homepage

«Informatiker»
Da die schnelle und umfangreiche Informationsverarbeitung heutzutage rechnergestützt abläuft ist ein Informatiker jemand,
der sich mit der Infomrationsverarbeitung durch Soft- und Hard-ware beschäftigt.
Allzu oft wird dabei weggelassen, dass vor der Verarbeitung noch gegebenenfalls die Daten-Darstellung und Daten-Strukturierung steht.
Die Informatik ist also nicht nur an die Verarbeitung, sondern auch an das Strukturieren gebunden.
Das "Was", zu tun ist.

«Softwareentwickler»
Der Fall der angewandten Informatik besteht eher aus dem Teil der Soft-Ware Entwicklung.
Jedoch habe ich in meinem Studium "Angewandte Informatik" auch Hard-Ware Wissen mit dabei.

«Software Architekt»
Bedeutet Programmieren im Abstrakten, also sich mit dem Software-Design und Software-Aufbau zu beschäftigen.
Ein guter Programmierer beherscht auch Software-Aufbau und Software-Design. Ein Software-Architekt ohne Programmier-Fähigkeiten ist nur ein reiner Theoretiker...

«Programmierer»

Programmieren ist mehr als nur "Fließbandarbeit" oder nur "Zusammensetzen".
Es hat auch mit Möglichkeiten und bisher noch nicht "Gebautem" zu tun.
Insofern ist je nach den Fähigkeiten des Programmierers das Programmieren ein kreativer Akt des (Er)-Schaffens.
Das Programmieren sehe ich zwischen den Bereichen "Was" soll "Wie" gemacht werden.

«Coder»
Das Coden ist der Einsatz von Vokabular und Syntax einer bestimmten Programmiersprache,
um einen Ablauf oder ein Ziel zu erreichen.
Das Coden ist das "Wie" bzw. "Wie-Genau"

«Dev-Ops»
Bedeutet eine Kultur zur Zusammenarbeit zwischen Softwareentwicklung und IT-Betrieb sowie Business-Abteilung.
Ein guter Programmierer schaut über "den Tellerand" seiner Abteilung oder seines Fachwissens immer wieder hinaus.

«Software-Engineering»
Bedeutet mehr als nur "Software-Maschinenbau".
Im Sinne von Engineering enthält es Programmieren und Software-Design. Es kommt aber noch permanente Wartung der Software, des Vorgehens beim Entwickeln und des eigenen Wissens hinzu.
Es ist nicht zielführend Software-Enwicklung in den Maschienenbau zu "quetschen" oder den Maschienenbau in die Software-Enwicklung zu "pressen".
Man nehme aus beiden Welten das Bessere und kombiniere entsprechend...
(Software-Enwicklung: z.B. Wissen- und Methoden-Entwicklung bzw. ~Änderung)
(Maschienenbau: Failsafe-Design statt nur "Entwicklung beim Kunden")

«KI und AI»
Ein gutes Programm kann durch eine gute KI verbessert werden.
Eine gute KI macht aber ein schlechtes Programm nicht besser.

Deutsch lernen für [englischsprachige] Programmierer:

from Mike Stipicevic